Zweihundertjahrfeier 2021
Kopie von Untitled (69)

alessandria

In der Schlacht von Marengo (etwa 5 km von Alessandria entfernt), die Napoleon im zweiten Italienfeldzug am 14. Juni 1800 knapp gegen die zweite Koalition gewann, standen sich die Franzosen und die Österreicher gegenüber. Nach diesem Sieg und seiner Besteigung des französischen Kaiserthrons (2. Dezember 1804) beschloss Napoleon Bonaparte, die Festung auszubauen und zu restaurieren und die Stadt mit neuen Verteidigungsanlagen und acht neuen Befestigungsanlagen zu umgeben.

AlessandriaHeute

Italien

93 839

STANDORT

Einwohner

Napoleonische Stätten

Kopie von Kopie von Ohne Titel (86)

Die Konstruktion und der Erhaltungszustand dieser Gebäude sind heute einzigartig. Ihre Effizienz, die während der französischen Besatzung unter Beweis gestellt wurde, machte die Zitadelle von Alessandria, die Napoleon zum "Osttor" Frankreichs machen wollte, zu einer der spektakulärsten Festungen des Reiches.

In Alessandria kann man aber auch die von Giovanni Dellavo erbaute und im Juni 1847 eingeweihte Residenz besichtigen, die heute ein Napoleonisches Museum beherbergt, das der Schlacht von Marengo gewidmet ist. In der Eingangshalle befinden sich sechs Medaillons, die die Generäle Gouvion-Saint-Cyr, Lannes, Marmont, Masséna, Soult und Victor darstellen, sowie eine Statue des Ersten Konsuls, ein Werk von Benito Cacciatori.

Website der Stadt Alessandria : www.comune.alessandria.it

die Stadt besuchen

de_DE
Nach oben blättern