Fédération Européenne des Cités Napoléonienne

Gehe zu Navigation | Content | Language

Napoleon und Europa. Traum und Trauma

Abb.: François Pascal Baron Gérard, Napoleon I., Kaiser der Franzosen, um 1810 © bpk / RMN / Yann Martin  Napoleon Bonaparte (1769-1821) hat in seiner knapp 20-jährigen Regierungszeit die Grundlagen der europäischen Geschichte des 19. und 20. Jahrhunderts wie keine andere historische Persönlichkeit geprägt - im Positiven wie im Negativen. Die von der Kunst- und Ausstellungshalle entwickelte Ausstellung zeigt exklusiv ein umfassendes Bild von Napoleon und seiner Zeit anhand hochrangiger Leihgaben aus ganz Europa: Malerei und Skulptur liefen damals zur Hochform auf - in den Propagandabildern von David, Gérard und Ingres wie in der Opposition mit Goya und der deutschen Romantik. Zugleich erfolgte die Gründung des Louvre als erstem „modernen" Kunstmuseum. Erstmals wird in der Ausstellung der „Kunstraub" in den von Napoleon besetzten Ländern Europas und Nordafrikas umfassend dargestellt.

 

 

Abb.: François Pascal Baron Gérard, Napoleon I., Kaiser der Franzosen, um 1810 © bpk / RMN / Yann Martin  

Kunst- und Ausstellungshalle
der Bundesrepublik Deutschland GmbH

Museumsmeile Bonn
Friedrich-Ebert-Allee 4
53113 Bonn
Postfach 12 05 40
53047 Bonn

Zentrale
Tel.: +49-(0)228-9171-0
FAX: +49-(0)228-234154

www.bundeskunsthalle.de