Fédération Européenne des Cités Napoléonienne

Gehe zu Navigation | Content | Language

Park von Schloss Arenenberg rekonstruiert: Eröffnung am 17. August 2008

Die Rekonstruktion der Parkanlage Königin Hortenses auf Schloss Arenenberg am schweizerischen Bodenseeufer ist fast abgeschlossen. Zur Eröffnung am 17. August 2008 wandeln erstmals wieder Besucher auf den Wegen, die einst die Stieftochter Napoleons I. mit ihrem Sohn Napoleon III. angelegt und beschritten hatte. Nach vierjährigen archäologischen Grabungen, kunsthistorischen Forschungen und aufwändigen Wiederherstellungsarbeiten präsentiert sich der Park in seinem überlieferten Zustand von 1835. Auch der spektakulärste Fund der Grabungsarbeiten, eine 20 Meter lange und 6 Meter hohe Kaskadenwand aus Tuff und Tropfstein, erfüllt wieder seine Funktion als prächtiges Wasserspiel. Weitere Installationen wie Eremitage, Nymphäum, Himmelsleiter und ein rätselhafter Stollen am westlichen Parkeingang präsentieren sich in ihrem ursprünglichen Aussehen. Mit einem kulinarischen und musikalischen Rahmenprogramm feiert die Stiftung Napoleon III. die Eröffnung des Landschaftsgartens - einem der hochwertigsten Europas. Stündlich führen am Eröffnungstag Experten des Napoleonmuseums Thurgau Schloss & Park Arenenberg durch die Parklandschaft. Eine kleine Ausstellung zeigt die historische Entwicklung und die landschaftsarchitektonische Bedeutung der Anlage auf.

Weitere Informationen: Napoleonmuseum Thurgau Schloss & Park Arenenberg, CH-8268 Salenstein, Tel. +41 (0)71 663 32 60, Fax +41 (0)71 663 32 61, napoleonmuseum@tg.ch, www.napoleonmuseum.tg.ch, www.napoeleonpark.ch

Ansprechpartner:

Thurgau Tourismus
Jetzt eine Nachricht senden
Telefon: +41 (71) 41411-44
Fax: +41 (71) 41411-45