Fédération Européenne des Cités Napoléonienne

Gehe zu Navigation | Content | Language

Bad Abbach: Neues Heimatheft zum Gedenken an Napoleon

„Das ist ein mächtiges Werk geworden", stellte Bürgermeister Ludwig Wachs beim Durchblättern des neuen Heimatheftes anerkennend fest. Autor Werner Sturm beschäftigt sich darin mit einer der größten Personen der europäischen Geschichte: mit Napoleon. Genau 200 Jahre ist es nämlich jetzt her, dass der französische Kaiser in der Gegend um Bad Abbach mehrere Gefechte schlug. In Bad Abbach gedenkt man dieser Zeit mit einem Vortrag am 20. März um 19.30 Uhr im Kursaal und mit einer Ausstellung im Museum.

Im Vorfeld hat Werner Sturm, Ehrenvorsitzender des Heimatund Kulturvereins, mit großem Aufwand das über hundert Seiten starke neue Heimatheft zusammengestellt.
Selbstverständlich hat er auch Helfer bei seinen Arbeiten an dem Heft gehabt. Bruno Zachriat zeichnete die Schlachtpläne, Jan und Gerrita Dworatzek unterstützten beim Layout und im technischen Bereich. Es enthält zahlreiche Hintergrundinformationen und ist eine Fundgrube für alle, die über geschichtliche Ereignisse gerne mehr wissen, als nur ein paar Zahlen und Namen. Auch heute sind die Spuren der Ereignisse vor 200 Jahren in der Umgebung von Bad Abbach noch sichtbar. In Dünzling, Saalhaupt und Peising war damals gekämpft worden. Viele Gespräche hat Sturm für sein Werk geführt: „Manch Leute wissen noch etwas, haben das aber nicht aufgeschrieben." Über gute Informationen verfügte zum Beispiel noch Hans Schedl aus Peising. Der Hof der Familie gehörte zu einem der drei Höfe, die beim Gefecht bei Peising niederbrannten. Bei einem Umbau vor 70 Jahren entdeckte Schedls Familie unter dem Fußboden des Wohnhauses eine dicke Schicht feuergeschwärzter Getreidekörner. Nach dem Brand vor 200 Jahren war das Getreide einfach eingeebnet worden und auf den Grundmauern der Ruine ein neues Haus entstanden. Sturm führt aber auch die Schlachten im weiteren Umkreis in
seinem Heft auf. Unzählige Tote gab es damals.

„Wir feiern die Geschehnisse von damals nicht, wir gedenken ihrer", auf diesen feinen Unterschied legt Sturm deshalb großen Wert. Das Heft über Napoleon kostet fünf Euro und
ist im Museum und im Rathaus erhältlich.

20.03.2009 20.00 Uhr Vortrag Herr Werner Sturm:

"Auf den Spuren Napoleons in unserer Heimat", Heimat- und Kulturverein Bad Abbach e.V. ehem. Speisesaal BRK-Gebäude

21.03.2009 19.00 Eröfffnungsfeier Sonderausstellung
"Auf den Spuren Napoleons in unserer Heimat" und Vorstellung des neuen Heimatheftes Heimat- und Kulturverein Bad Abbach e.V. Museum

22.03.2009 bis 25.06.2009
14.00 - 16.00
Sonderausstellung "Auf den Spuren Napoleons in unserer Heimat"
Heimat- und Kulturverein Bad Abbach e.V. Museum  

Markt Bad Abbach
Raiffeisenstraße 72
93077 Bad Abbach

Telefon: 09405 - 9590-0
Fax.: 09405 - 9590-50

Email: markt@bad-abbach.de
Internet: www.bad-abbach.de

 


URL:http://www.mittelbayerische.de/region/kelheim/kelheim
/artikel/bad_abbach_neues_heimatheft_zu/371705
/bad_abbach_neues_heimatheft_zu.html