Fédération Européenne des Cités Napoléonienne

Gehe zu Navigation | Content | Language

Zusammenarbeit mit der Dr. Gregorius Mättig Stiftung

Auf Einladung der Dr. Gregorius Mättig Stiftung und der Stadt Bautzen besuchte Prinz Charles Napoleon vom 08. bis 10. Mai 2009 die Stadt Bautzen. Das interessante und abwechslungsreiche Besuchsprogramm wurde durch die Mättig Stiftung zusammengestellt. Die Dr. Gregorius Mättig Stiftung wurde in dem Bewußtsein wiedergegründet, dass Zukunft aus Vergangenheit erwächst. Die Bewahrung des überlieferten historischen Erbes, seine Erschließung und Erforschung bildet eine starke Säule für Perspektive und Orientierung unseres Gemeinwesens.

Stiftungsziele

Aus christlicher Nächstenliebe gespeister Weitblick und die Humanität eines Bautzener Bürgers des 17. Jahrhunderts hat Generationen von jungen Menschen einen besseren Start in die eigene berufliche Zukunft ermöglicht, hat den Bürgern der Stadt und der Region kostbare historische Werte erhalten und vermittelt.

Bürgersinn, soziales und kulturelles Engagement wurden gefördert und haben das Leben der Stadt Bautzen und seiner Region bereichert. Diese Leistungen sollten nicht nur Teil der Geschichte sein, sondern lebendig erhalten werden und weitergereicht werden, da das Handeln von Dr. Gregorius Mättig bis heute an Aktualität nichts eingebüßt hat.

Grundlage der Zukunft einer Region oder einer Stadt ist deren Jugend. Insbesondere, da öffentliche Förderungen des Nachwuchses nicht ausreichen, ist gezielte Förderung von Begabungen notwendig.

Eine wesentliche Voraussetzung für eine gedeihliche Entwicklung des Nachwuchses ist das geistige und kulturelle Klima einer Region. Dieses Kapital muss ständig bewahrt und angereichert werden.

Zukunft erwächst aus Vergangenheit. Die Bewahrung des überlieferten historischen Erbes, seine Erschließung und Erforschung bildet eine starke Säule für Perspektive und Orientierung unseres Gemeinwesens.

Die christliche Botschaft und die darauf basierenden Werte sind ein Eckpfeiler der Entwicklung unserer Zivilisation. Soziales Engagement gespeist durch christliche Werte gehört unverzichtbar zu einem funktionierenden Gemeinwesen.

Aus diesen Überzeugungen erwächst die Absicht, die in den wohltätigen Stiftungen Dr. Gregorius Mättigs verankerten Ziele durch eine Wiederbelebung und Erneuerung der Mättig-Stiftungen wieder zu befördern. Mit der Gründung einer nicht rechtsfähigen Stiftung entsteht die Möglichkeit, an eine bedeutende bürgerliche Stiftungstradition der Stadt Bautzen anzuknüpfen.

Diese Gründung wurde am 422. Geburtstag Dr. Gregorius Mättigs, am 25. September 2007, festlich vollzogen.

Kontakt
Dr. Uwe Koch
Blumenstraße 21
14469 Potsdam-Bornstedt
uwe.koch@maettig-stiftung.de