Zweihundertjahrfeier 2021

FECN-Aktivitäten, Woche Nr. 11

5bb323e74ce38745d900834d

Fortschritte des europäischen GRITACCESS-Projekts und bilaterale Treffen mit Calvi (Frankreich), Jena (Deutschland) und Lucca (Italien).

Am 16. März traf sich die Europäische Föderation der Napoleonstädte (FECN) mit dem Fremdenverkehrsamt Calvi-Balagne (OTI), vertreten durch Jean-Baptiste Ceccaldi, Präsident des OTI, und Anne-Marie Piazzoli, Direktorin des OTI. Jacques Mattei, FECN-Projektmanager, und Pierre-Paul Gori, FECN-Manager für soziale Medien, diskutierten mit ihnen über die bevorstehenden Aktivitäten für die Zweihundertjahrfeier 2021, deren Programm derzeit mit der Stadt Calvi ausgearbeitet wird. Calvi. Weitere Kooperationen mit dem FECN, darunter die Erstellung eines digitalen Stadtrundgangs und die Organisation einer virtuellen Ausstellung, wurden ebenfalls besprochen.

Am 17. März fand unter der Leitung von Jacques Mattei und Enrico Zunino ein internes technisches Treffen mit dem Team statt, das für die Entwicklung der digitalen Apps und Schaltungen für GRITACCES zuständig ist. Am 19. Juni fand, ebenfalls im Rahmen von GRITACCESS, ein Zoom-Treffen mit den Beamten der Gemeinde und der Provinz von Lucca um über die Entwicklung einer digitalen Schaltung in der italienischen Stadt zu diskutieren.

Am 18. März fand ein bilaterales Treffen mit der Stadt JenaMargret Franz, Stadträtin und FECN-Koordinatorin in der Stadt. Eleonora Berti, FECN-Direktorin, und Anja Schwind, FECN-Netzwerkkoordinatorin, diskutierten mit ihr über die Beteiligung der Stadt an den Aktivitäten der Föderation und über die Möglichkeiten, das Netzwerk in Deutschland zu erweitern.

de_DE
Nach oben blättern