Zweihundertjahrfeier 2021
Orebisch_1

Orebić

Orebić liegt auf der wunderschönen Halbinsel Pelješac auf dem Gebiet der damaligen Republik Ragusa. Das Gebiet stand von 1806 bis 1814 unter napoleonischer Verwaltung. Die Revitalisierung der 61 km langen "Napoleonstraße" ist eine große Herausforderung. Er führt in der Nähe von 48 Orten vorbei und ist mit Hinweisschildern zu kulturell und historisch interessanten Orten versehen.

Orebić, heute

Kroatien

4 122

STANDORT

Einwohner

Napoleonische Stätten

Orebic_2

Die "Napoleonstraße" erstreckt sich entlang der Halbinsel Pelješac von Ston bis Orebić. Sie ist eines der wenigen Überbleibsel der französischen Verwaltung in der Region Dubrovnik, einer Straße, die für die Stärkung der französischen Position an der Adria unerlässlich war. Heute führt diese Straße zu den Mauern von Ston und seinen römischen Salinen, zu prähistorischen Ausgrabungsstätten (Gudnja in Ponikve, Höhle in Nakovana) und zu zahlreichen befestigten Hügeln Illyriens.

Der napoleonische Schaumwein ist ein weiteres Erbe dieser Zeit. Die einheimische Bevölkerung lernte von den französischen Militärs die traditionelle Methode der Schaumweinherstellung, bei der die Flaschen zur Gärung in den Sand eingegraben werden. Dieser Wein ist nur kurz haltbar, weshalb er nicht in den Handel kommt, sondern nur im Familien- und Freundeskreis getrunken wird.

Website der Stadt Orebić : www.orebic.hr

Napoleonische Stätten

de_DE
Nach oben blättern